Google AdWords Qualitätskennzahl

Wenn Sie versuchen, Google AdWords Werbung zu beherrschen, ist ein gutes Verständnis des Quality Score eine wichtige Voraussetzung. Denn diese Kennzahl besitzt einen großen Einfluss auf die Kosten und die Effektivität Ihrer bezahlten Werbekampagnen. So wie Ihr Schufa-Score Kreditentscheidungen beeinflusst und bei der Höhe des Zinssatzes eine Rolle spielt, so beeinflusst der Google Quality Score, wie erfolgreich Ihre Werbekampagnen laufen und wie viel Sie für jeden Klick bezahlen müssen.

Was ist die Google AdWords Qualitätskennzahl?

Was ist eine Qualitätskennzahl? Google bewertet die Qualität und Relevanz der Suchbegriffe und Ihrer Werbeanzeigen. Dies wird in einer Zahl zum Ausdruck gebracht, dem Quality Score. Wenn Sie zum Beispiel zum Thema casino geldspielautomaten Werbung schalten, ist der Quality Score höher, wenn die Zielseite ein Online Casino ist. Die Zahl wird zur Ermittlung Ihrer Kosten pro Klick (CPC) verwendet und mit Ihrem Maximalgebot multipliziert, um Ihren Anzeigenrang im Auktionsprozess zu ermitteln. Ihr Quality Score hängt von mehreren Faktoren ab, darunter:

  • Ihre Klickrate (CTR)
  • Die Relevanz jedes Keywords für seine Anzeigengruppe
  • Qualität und Relevanz der Landing Page
  • Die Relevanz Ihres Anzeigentextes
  • Ihre historische AdWords-Konto-Performance

Niemand außerhalb von Google weiß genau, wie jeder Faktor im Quality Score-Algorithmus gewichtet ist. Die Klickrate scheint jedoch die wichtigste Komponente zu sein. Dementsprechend belohnt Sie Google mit:

  • Höheren Anzeigenplatzierungen
  • Geringeren Kosten

Vorteile der Verbesserung der Google Quality Score

Durch die Analyse von Tausenden von PPC-Konten wissen wir, dass der Quality Score eine direkte Beziehung zu Ihrem PPC-Erfolg hat. Durch die Optimierung Ihrer Qualitätskennzahlen stellen Sie sich auf einen höheren Return on Investment (ROI) ein. Die Kosten pro Konvertierung unterscheiden sich von den Kosten pro Klick. Es geht nicht darum, wie viel Sie für jeden Klick bezahlen, sondern wie viel Sie bezahlen, wenn jemand die Maßnahmen ergreift, die Sie von ihm erwarten, egal ob er sich für eine kostenlose Testversion anmeldet oder ein Produkt kauft. Da nicht jeder Klick zu einer Konvertierung führt, sind die Kosten pro Konvertierung in der Regel höher als die Kosten pro Klick.